Zukünftig mehr Nachrichten auf Facebook

Gute Nachrichten für Nachrichtenmacher: Zukünftig könnte es einen Nachrichten-Boom auf Facebook geben. Das soziale Netzwerk hat angekündigt Nachrichten und journalistische Beiträge in den Newsfeeds der Nutzer noch stärker hervorzuheben.

Facebook Beachfront
News sollen auf Facebook künftig nicht mehr im Meer versinken.
Foto: Mary Henderson aka mkhmarketing, CC-BY via flickr

Dazu will das weltgrößte Soziale Netzwerk den Algorithmus Edge Rank so anpassen, dass Artikel künftiger höher in der NewsFeed-Anzeige rangieren als etwa Memes oder Benachrichtigungen von Apps.

“Our surveys show that on average people prefer links to high quality articles about current events, their favorite sports team or shared interests, to the latest meme.” (Quelle: Facebook Newsroom)

Verwandte Artikel stehen zudem künftig untereinander:

“To complement people’s interest in articles, we recently began looking at ways to show people additional articles similar to ones they had just read. Soon, after you click on a link to an article, you may see up to three related articles directly below the News Feed post to help you discover more content you may find interesting.” (Quelle: Facebook Newsroom)

Der Grund dafür: Immer mehr Facebook User wollen aktuelle Nachrichten lesen und wissen, was ihre Freunde zu einzelnen Themen sagen.

Eine große Überraschung ist die Ankündigung von Facebook jedoch nicht. Bereits im vergangenen Jahr hat sich die Reichweite von Nachrichten-Meldungen auf Facebook fast verdreifacht.

Vom News-Boom sind vor allem die mobilen Facebook-User betroffen – hier werden aktuelle Nachrichten häufiger angezeigt.

Alles im allem also eine gute Nachricht für die Medienmacher. Durch das Hervorheben journalistischer Beiträge gelangen mehr User via Facebook auf ihre Seiten, die Reichweite wird erhöht und journalistische Inhalte können stärker verbreitet werden.